Männer wollen lieber Bromance statt die wahre Liebe

People - 28. November 2017


Sie sind die ersten Personen denen man schreibt, wenn es brandneue Nachrichten gibt und keiner kann ihnen das Wasser reichen – nicht mal der Barkeeper. Die Rede ist von deinem Bro.

Wenn man nach einer crazy Nacht zum Katerfrühstück schreitet, sind sie es, die mit dir dein Leid teilen und in den legendärsten Geschichten, spielen sie eine unersetzbare Rolle.
Der Bro, das Schwefel zum Pech oder einfach die Faust zum Auge! Wie viele Frauen haben sich schon beklagt, dass die Prioritäten falsch liegen.

Nach einer Studie der Universität von Winchester und Bedfordshire, erleben junge heterosexuelle Männer mehr emotionale Zufriedenheit mit ihrem Bro als mit weiblichen Romanzen. Unter 30 männlichen Studenten gaben 28 zu, dass sie lieber ihre persönlichen Angelegenheiten mit ihren männlichen Freunden besprechen als mit der Freundin. Die Probanden erleben durch die Bromance eine erhöhte emotionale Stabilität, verbesserte Sicht auf ihre Emotionen, eine soziale Befriedigung und sie können besser mit ihren Problemen umgehen. Die Rückgang der Homophobie ebnete diesen Weg, sich dem gleichen Geschlecht besser zu öffnen.

Nun sollten sich Frauen aber nicht durch die Bromance bedroht fühlen. Denn durch diese neue Entwicklung des Mannes, können in der Beziehung zu Frauen die wirklich wichtigen Punkte angesprochen werden. Die Wünsche der Frau!

via GIPHY

PS: Bist du bei Facebook? Dann werde Fan von usgang.ch!

©2017 by Energy Schweiz AG, Zürich (Switzerland). All rights reserved.


Weitere Webseiten der Energy Schweiz AG:

Regionen: